Über mich

Wirtschaftsjuristin | Unternehmensberaterin
Compliance Beauftragte | 
Trainerin

Woher meine Leidenschaft für die Thematik kommt

 

Es geschah direkt an meinem zweiten Arbeitstag überhaupt. Ich war in einer Abteilung, die sich u.a. mit Datenschutz befasste und nach einem kurzen Kennenlernen am ersten Tag stand am nächsten sogleich eine Begehung an. Das bedeutet, dass mein Vorgesetzter und ich überprüfen mussten, ob bestimmte Vorschriften richtig umgesetzt wurden. Wir kamen also am Ort der Kontrolle an und stellten sofort fest, dass der vorgeschriebene „Datenschutzdeckel“ (der z.B. vor unberechtigten Blicken von außen schützen soll) eben nicht auf den Abfalleimern angebracht war. Als ob ich naive Studentin alleine davon nicht schon entgeistert genug gewesen wäre, fragte ich meinen Vorgesetzten, seit wann die entsprechende Dienstanweisung denn schon bekannt wäre. Ich erwartete von ihm eine Antwort von ca. 2-3 Wochen, aber nein – „Seit 4 Jahren“. In diesem Moment war meine Desillusionierung perfekt und ich dachte mir daraufhin: „Anna, da studierst du jahrelang, kämpfst dich durch sämtliche Prüfungen und sitzt in Zukunft Tage oder Wochen an der Formulierung von juristisch einwandfreien Anweisungen, damit du am Ende nicht einmal einen Deckel auf einen Mülleimer bekommst?!!“ 

 

Willkommen in der Realität. Aber die muss sich doch ändern lassen.

Meine „Philosophie“

Ich bin kein Fan von juristischer Fachsprache und Komplexität, wenn es auch anders geht. Ich versuche, Dinge so einfach wie möglich zu erklären, zu gestalten oder darzustellen.

Effizienz bedeutet nicht nur, ein Ziel zu erreichen, sondern es zudem auf möglichst vorteilhafte Art und Weise zu erreichen. Als Wirtschaftsjuristin habe ich stets Kosten- und Zeitfaktoren im Hinterkopf, die ich mit dem angestrebten Ziel in ein angemessenes Verhältnis stelle.

Nahezu alle Abteilungen, Berufe und Positionen haben ihre ganz individuellen Problematiken, die mit der Umsetzung von Vorschriften zusammenhängen. Diese ignoriere ich nicht, sondern versuche sie mit Verständnis, Kommunikation und Zusammenarbeit zu lösen.

Besonders wichtig ist mir eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe – egal mit welcher Berufsgruppe oder Position. Probleme können dadurch offener besprochen und nachhaltiger aus dem Weg geschafft werden.

Egal ob in Schulungen, Seminaren, bei der Unternehmensberatung oder als externe Compliance Beauftragte bemühe ich mich stets darum, die regulatorischen Anforderungen soweit wie nur möglich an Sie und Ihre Situation anzupassen – und nicht umgekehrt.

Bildungsweg und Kompetenzen

Wirtschaftsjuristin LL.B.

Studiengang: Wirtschaftsrecht 

mit Schwerpunkt „Vertragsmanagement“ und „Compliance“

mit Ausbildungsmodulen zur „Compliance-Beauftragten“ und zur „Datenschutz-Beauftragten“

mit Abschlussarbeit „Effiziente Implementierung von Compliance Prozessen – Maßnahmen zur Sicherstellung der Regelkonformität durch die Optimierung unternehmensinterner Kommunikation“

Vertiefte Studien im Europäischen Recht (i.R.e. Magisterstudiums LL.M.Eur.)

Studiengang: Europäisches Recht LL.M.Eur. 

mit Schwerpunkt „Europäisches Wirtschaftsrecht“

Universitätsklinikum: Compliance, Datenschutz und Organisation

u.a. mit Untersuchungen zur praktischen Umsetzung von theoretischen Anforderungen und darauffolgender Projektkonzeption eines Meldesystems, welches schließlich für ca. 7000 Mitarbeiter implementiert wurde. 

Tätigkeit als Referentin / Trainerin

insbesondere in den Themenbereichen: Medizinrecht, Datenschutzrecht, Compliance